Gonzalo Alonso Osma

Biografie

go to site Der am 1992 in Cuenca (Spanien) geborene Blockflötist Gonzalo Alonso Osma beginnt seine musikalische Ausbildung in dem “Conservatorio Profesional de Música Pedro Aranaz” bei Silvia Rodríguez Ariza, und danach in der “Centro Integrado de Música Padre Antonio Soler” in San Lorenzo del Escorial (Madrid) bei Fernando Paz.

here

http://visitsvartadalen.nu/?saxarokese=F%C3%B6r-Viagra-200-mg-ingen-recept&91d=63 Weitere Studien führten ihn zu “Escola de Música e das Artes do Espetaculo ESMAE” in Porto, Portugal, wo er bei Pedro Sousa Silva den Bachelor in Alte Musik, Blockflöte, absolviert. 2013 studiert er in dem “Konservatorium Wien Privatuniversität” bei Michael Posch.

see

http://www.macfixer.co.uk/?veselowivem=%D8%A7%D8%B3%D8%AA%D8%B1%D8%A7%D8%AA%D9%8A%D8%AC%D9%8A%D8%A9-%D8%AE%D9%8A%D8%A7%D8%B1%D8%A7%D8%AA-%D8%AB%D9%86%D8%A7%D8%A6%D9%8A-%D8%A7%D9%84%D8%B3%D9%87%D9%84-%D8%A7%D9%84%D8%B1%D8%A8%D8%AD&e9f=1d Zwischen 2013 bis 2015 absolvierte er ebenso den Master in Music Performance an der Hochschule der Künste Bern bei Michael Form.

http://rozenhout.nl/assets/images/meubel-op-maat-2010/meubelmaker-utrecht-tafel/meubelmakers-utrecht-salontafel/salontafel-maat-utrecht-1a.jpg Er hat an Meisterkursen bei Vicente Parrilla, Fernando Paz, Paul Leenhouts, Pedro Sousa, Kees Boeke, David Antic, Michael Form und Pedro Couto Soares teilgenommen.

http://www.porttalbotwheelers.co.uk/?kisko=metodo-per-fare-trading&9bf=b8 2008 wurde er mit dem Publikum Preis von der “XI Concurso Regional de Interpretación Musical” im “Conservatorio Profesional de Música Pedro Anaraz” ausgezeichnet.

go to site Er ist Mitglied von dem Rennasaince Ensemble SESQUIALTERA, welches sich den davor nie aufgeführten religiösen Werken der Portugiesischen Renaissance widmet. Es gab Konzerte in zahlreichen Orten in Portugal, wie Viseu, Coumbra, Vila nova de Gaia, Porto oder Lisboa.

Answering service jobs from home hyatt hotels 2007 darf er solistisch B. Brittens Werk “El diluvio de Noé op. 59” in dem Auditorium in Cuenca in der “46. Semana de Música Religiosa”, sowie in dem Auditorium in San Lorenzo del Escorial und dem “Teatro Real de Madrid” auftreten. Im selben Jahr wurde das oben genannte Werk bei der Firma Deutsche Grammophon aufgenommen.

follow site 2012 nimmt er mit dem spanisch/portugiesischen Ensemble „5à cena“ an dem Event teil, der sich der Wiedereroberung Cuencas von Alfonso VIII widmet. Dieses Spektakel bietet Musik, Text und ebenso Schauspiel.

http://ny.ithu.se/download/informationsgruppen/färger.txt Er ist Mitglied von dem Ensemble “Piacere di Flauti”, zusammen mit Silvia Rodríguez und José Menéndez. Das Ensemble interpretiert ein Repertoire von Blockflötenkonsorten des Mittelalters bis hin zum XX Jahrhundert.