Flurina Sarott

Biografie

Flurina Sarott wurde 1989 in Scuol (GR) geboren. Nach der Matura studierte sie an der Hochschule der Künste in Bern bei Prof. Monika Urbaniak, wo sie im Mai 2013 mit Auszeichnung ihren Master of Music Performance abschloss. 2015 erlangte sie den Master of Arts in Musikpädagogik an der Hochschule der Künste in Zürich bei Prof. Nora Chastain ebenfalls mit Auszeichnung. Zeitgleich gewann sie das Probespiel für ein Praktikum beim Tonhalle-Orchester Zürich (TOZ) und ist seit 2016 Zuzügerin im TOZ. In der Kammerphilharmonie Graubünden spielt sie ebenfalls regelmässig als Zuzügerin. 

Als Kammermusikerin hatte Flurina bereits Gelegenheit, in den verschiedensten Formationen zu konzertieren. Flurina hat schon an diversen internationalen Festivals gespielt, ist seit 2015 festes Mitglied vom Trio Arsis und seit 2016 Mitglied von den CHAARTS. 

Seit 2014 ist sie Violinlehrerin an der Musikschule in Weinfelden und seit 2015 Vikarin an der Musikschule Konservatorium Zürich.

Flurina ist Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe und Stiftungsgelder. Sie bekommt u.a. 2012 einen der Friedl Wald Stiftung und wird 2013 mit einem Förderpreis für junge Künstler des Kantons Graubünden ausgezeichnet.

Auftritte als Solistin hatte sie bereits mit der Kammerphilharmonie Graubünden, mit dem Orchestrina Chur, Orchesterverein Oberengadin, Glarner Musikkollegium, Salonorchester St. Moritz, internationalen Orchesterakademie Cervo (IT), dem Jugendsinfonieorchester Graubünden und mit dem international Youth Symphony Orchestra Lviv.